Fritz Köthe

Fritz Köthe wurde am 26. September 1916 in Berlin geboren.

Der künstlerische Erfolg Köthes stellte sich erst spät ein. Heute gilt der deutsche Maler und Grafiker als einer der wichtigsten deutschen Vertreter der Pop-Art und des Fotorealismus. Köthe selbst ordnet sich jedoch keiner der beiden Richtungen zu. Für ihn war das Wichtigste eine gute farbige und formale Komposition und eine sorgfältige Malerei.

Köthe macht zunächst eine Ausbildung zum Anstreicher. Seine eigentliche künstlerische Ausbildung beginnt er an der Graphischen Fachschule in Berlin, die er 1936 zu Gunsten eines Studienplatzes an der Hochschule für graphische Kunst in Leipzig verlässt. Im Studium ist er aufgrund seiner Vorliebe für ‚entartete‘ Künstler nicht sehr erfolgreich, jedoch lernt er zu dieser Zeit Otto Nagel und Käthe Kollwitz kennen, die ihn in seiner Kunst bestärken.

1939 geht er wieder nach Berlin, wo er als Grafiker seinen Lebensunterhalt bestreitet. Seine düsteren, deprimierten Figuren stoßen bei den entsprechenden Stellen der Kunst- und Pressebeaufsichtigung der Nationalsozialisten auf Unmut und Köthe entgeht mehrfach nur knapp Repressalien.

Bei einem Gelegenheitsjob als Anstreicher bei einem Ausstellungsprojekt lernt Köthe den Maler August Willhelm Dressler kennen, der ihn fortan zu unterstützen versucht und ihm einen Atelierplatz in einer Künstlergemeinschaft vermittelt. Seine gegenständlichen Arbeiten werden ab 1945 erstmals ausgestellt und haben im Osten Berlins anfangs sogar Erfolg. Da sich Köthe jedoch nicht der Ästhetik des Sozialistischen Realismus unterwerfen will, fokussiert er seine Bemühungen zunehmend Richtung Westen, wo er gegenüber den vorherrschenden, abstrakten Strömungen jedoch keine Chancen bekommt. Als der erhoffte Erfolg ausbleibt gibt er sein Atelier auf und arbeitet wieder als Gebrauchsgrafiker.

Die Wende stellt sich erst in den 1960er Jahren eint. Ab 1963 entstehen seine Straßen- und Verkehrszeichenbilder, 1964 beginnt er mit den Plakaten. Die Motive für diese collagenartigen Gemälde entnimmt er dem Alltag, insbesondere der Werbung, wobei er die Ausschnitte, die wirken als hätte man sie aus Illustrierten herausgerissen, unter rein ästhetischen Gesichtspunkten zusammenstellt.

Bis zu seinem Tod im Jahr 2005 lebt und arbeitet Fritz Köthe in Berlin.

Foto: Dietmar Bührer (de:Dietmar Bührer).

Fritz Köthe - Daimler
Fritz Köthe - Daimler.
600,00 EUR
inkl. 7% MwSt. zzgl. Versand
Fritz Köthe - Kawasaki
Fritz Köthe - Kawasaki.
700,00 EUR
inkl. 7% MwSt. zzgl. Versand
Fritz Köthe - Triumph
Fritz Köthe - Triumph.
1.000,00 EUR
inkl. 7% MwSt. zzgl. Versand
Fritz Köthe - Renault 11
Fritz Köthe - Renault 11.
500,00 EUR
inkl. 7% MwSt. zzgl. Versand
Fritz Köthe - Marlboro
Fritz Köthe - Marlboro.
650,00 EUR
inkl. 7% MwSt. zzgl. Versand
Fritz Köthe - March-STP
Fritz Köthe - March-STP.
650,00 EUR
inkl. 7% MwSt. zzgl. Versand
Fritz Köthe - Einbahnstraße - Beatrise
Fritz Köthe - Einbahnstraße - Beatrise.
600,00 EUR
inkl. 7% MwSt. zzgl. Versand
Fritz Köthe - Kussmund
Fritz Köthe - Kussmund.
600,00 EUR
inkl. 7% MwSt. zzgl. Versand
Fritz Köthe - Zwei x Ich
Fritz Köthe - Zwei x Ich.
800,00 EUR
inkl. 7% MwSt. zzgl. Versand
Fritz Köthe - Roter Kussmund mit rotem Hackenschuh
Fritz Köthe - Roter Kussmund mit rotem Hackenschuh.
750,00 EUR
inkl. 7% MwSt. zzgl. Versand
Fritz Köthe - Lila Auge - roter Mund
Fritz Köthe - Lila Auge - roter Mund.
1.200,00 EUR
inkl. 7% MwSt. zzgl. Versand
Fritz Köthe - Candy
Fritz Köthe - Candy.
850,00 EUR
inkl. 7% MwSt. zzgl. Versand
Fritz Köthe - BMW 750iL
Fritz Köthe - BMW 750iL.
900,00 EUR
inkl. 7% MwSt. zzgl. Versand
Fritz Köthe - Uniroyal
Fritz Köthe - Uniroyal.
900,00 EUR
inkl. 7% MwSt. zzgl. Versand
Fritz Köthe - Men's Fashion
Fritz Köthe - Men's Fashion.
950,00 EUR
inkl. 7% MwSt. zzgl. Versand
1 bis 15 (von insgesamt 15)